Jugendorganisation BUND Naturschutz Coburg 2023

Mit den BN-Kids den Wilden Garten erforschen lautete das Motto in 2023

Direkt hinter der Domäne im Schlossgrund, zwischen Bauhof und Itz, befindet sich diese grüne Oase. Inmitten von alten Obstbäumen und Sträuchern steht unsere kleine Holzhütte mit Terrasse. Hier machen wir Lagerfeuer, basteln und erforschen alles was es im Garten zu entdecken gibt. Alle Kinderbis 12 Jahre, egal ob Vereinsmitglied oder nicht sind herzlich eingeladen, mit uns dieses Kleinod zu erforschen. Treffpunkt war in der Regel um 14 Uhr.

Am 11.03. starteten wir mit „Frühlingserwachen“
Wir bauten Nisthilfen aus Weidenzweigen und säten im Topf unsere eigenen Pflänzchen für Zuhause. Dabei lernten wir mehr darüber, was in einen vogelfreundlichen Garten gehört und wie man seine eigenen Pflanzen anzüchtet.

Am 06.05. war das Motto „Kräuterküche“
Wir schauten welche essbaren Kräuter, Knospen und Blüten auf unserer Streuobstwiese wachsen. Gemeinsam sammelten wir alles Essbare schnitten es klein und streuten es auf Butter- und Quarkbrote. Das Ergebnis war einfach richtig lecker.

Am 15.07. lud Elisa zum „Waldtag“ ein
Wir trafen uns am Hexenhäusle und gingen gemeinsam in den Wald am Bausenberg. Hier spielten wir einige Spiele, in denen ihr den Wald mit allen Sinnen erfahren konnten. Anschließend lernten wir, wie man sich einen warmen und trockenen Unterschlupf im Wald baut und testeten diesen auch gleich.

Am 30. 09. hieß es  „Vergängliche Kunst mit den Sinnen erleben“
Wir gestalteten Kunstwerke aus dem, was uns die Natur hergab. Die fertigen Kunstwerke konnten als „vergängliche Kunst“ den Veränderungen durch die Natur überlassen werden, wurden aber  z. T.  auch mit nach Hause genommen.

Am 18.11. „Ein Zimmer im Insektenhotel“

Vom Schnitt der Stauden im Garten und aus Holunderstengeln wurden Bündel ins Inseketenhotel eingearbeitet. Ausserdem in Hartholzstücke Löcher gebohrt und diese auch den Insekten als Nisthilfe zur Verfügung gestellt. Nun wird es hier schon langsam wohnlich.

Am 17.12. unser traditionelles „Weihnachtsbaumschlagen“
Ausgerüstet mit Säge oder Beil durften die Familien unter der Leitung vom Förster in dem Naturverjüngungsgebiet im Lahmer Forst ihren Weihnachtsbaum selbst aussuchen. Die Aktion fand mit der Genehmigung der Bayerischen Staatsforsten statt und war nur für Mitglieder.

Abschlussbild